1
2/9

Machen Sie Ihren Haushalt babysicher

Elektrizität

  • Versehen Sie alle Steckdosen mit einen Steckdosenschutz bzw. einer Abdeckung.
  • Verlegen Sie Stromkabel so, dass Ihr Kind nicht damit spielen kann, z.B. hinter Möbelstücken.
  • Lassen Sie elektrische Haushaltsgeräte wie Toaster, Mixer, Heizlüfter, Föhn usw. niemals eingesteckt. Bewahren Sie diese Geräte immer in gesicherten Schränken auf.

Möbel

  • Verwenden Sie einen Ecken- und Kantenschutz für Tische, Schränke, Heizkörper und Fensterbretter.
  • Befestigen Sie Möbelstücke die kippen können, wie Regale oder Schränke, mit Schrauben und Dübeln an der Wand. 
  • Sichern Sie den Fernseher mit einer speziellen Kippsicherung/Sicherungsgurt an der Wand.
  • Verbergen Sie Lampen mit wackligem Stand hinter Möbeln oder binden diese, wenn möglich, fest.
  • Sichern Sie Schubladen, Kommoden und Schränke mit nicht kindgerechtem Inhalt mit speziellen Kindersicherungen.
  • Verzichten Sie eine Weile auf Tischdecken und Sets. Ihr Baby wird diese, mit allem was darauf steht, herunterziehen.

Hochstühle und Stühle

  • Verwenden Sie nur stabile Kinderstühle mit einem Sicherheitsgurt.
  • Sobald sich Ihr Kind mit den Füßen vom Tisch abstoßen kann, achten Sie auf genügend Abstand zum Tisch, um ein Umfallen zu vermeiden.
  • Lassen Sie Ihr Kind nie unbeaufsichtigt sitzen.

Türen & Fenster

  • Verwenden Sie Tür Stopper, um ein Einklemmen und Fingerverletzungen des Kindes zu vermeiden.
  • Entfernen Sie herabhängende Schnüre von Gardinen und Jalousien oder hängen diese ganz ab, sobald Ihr Kind damit zu spielen beginnt.
  • Bringen Sie an große Spiegel und Glasflächen (z.B. Terrassen-Schiebetüren) Splitterschutzfolie an.
  • Halten Sie Ihr Baby von geöffneten Fenstern fern und sichern Sie die Fenster mit dafür geeigneten Schutzvorrichtungen.
  • Wenn nötig, entfernen Sie Schlüssel und Klinken und bewahren diese auf einem Schrank oder in einer speziellen Schublade auf.

Wickeltisch

  • Lassen Sie Ihr Baby nie unbeaufsichtigt auf dem Wickeltisch.
  • Bewahren Sie Toilettenartikel so auf, dass Sie herankommen, Ihr Kind aber nicht.

Kinderbett

  • Legen Sie vor allem Wert auf eine qualitativ hochwertige Matratze, da Ihr Kind einen Großteil seiner Zeit darauf schläft. Achten Sie hier wieder auf das GS Zeichen und die Norm DIN EN 16890.
  • Verwenden Sie ein stabiles Kinderbett, achten Sie auf die GS-Kennzeichnung oder auf die DIN-Norm EN 716-1 und EN 716-2.
  • Legen Sie Ihr Baby immer auf den Rücken zum Schlafen.
  • Entfernen Sie alle Gegenstände aus dem Kinderbett bzw. dem Schlafbereich.
  • Lassen Sie Ihr Baby auf keinen Fall auf zu weichen Oberflächen schlafen (z.B. Schaffelle, Wasserbetten usw.)
  • Entfernen Sie Mobiles und herunterhängende Spielsachen, sobald Ihr Kind sich umdrehen und danach greifen kann.
  • Stellen Sie das Kinderbett/Matratze auf die niedrigste Stufe, sobald Ihr Baby anfängt sich am Gitter hochzuziehen.
  • Riegeln Sie den Einstieg des Bettes ab, wenn Sie nicht im Raum sind.
  • Sorgen Sie für ein geeintes Raumklima von 16 - 18°C. Die Luftfeuchtigkeit sollte im Bereich von 50-60% liegen.

Spielzeuge

Ungefährliche Spielzeuge...

  • haben keine Knöpfe, Ösen, Kugeln, Bänder und andere Kleinteile, die Ihr Kind verschlucken und dann daran ersticken könnte.
  • haben das richtige Gewicht. (Wenn ein Spielzeug beim Herunterfallen Ihr Baby verletzen könnte, ist es zu schwer.)
  • haben keine längeren Schnüre oder Kordeln, damit ihr Kind sich nicht strangulieren kann.
  • sind abgestimmt auf das Alter und den Entwicklungsstand Ihres Babys.
  • verfügen über eine GS-Kennzeichnung (Geprüfte Sicherheit) oder mindestens über die CE-Kennzeichnung.

Kleidung

  • Kaufen Sie keine Kleidung mit Bändern oder Kordeln. Ihr Baby könnte sich daran strangulieren.
  • Kaufkriterien: gute Passform, Naturfasern, gute Verarbeitung, keine Accessoires
  • Achten sie auf eine CE Kennzeichnung. Allerdings bietet das CE-Zeichen nicht die Sicherheit, dass keine Weichmacher enthalten sind. Zusätzlich können Sie auf das Prüfsiegel "Öko-Tex® Standard 100" und IVN (Internationalen Verband der Naturtextilhersteller) achten. Das IVN Siegel gibt es in zwei Varianten. Das „better“ Siegel, ein nach oben geöffneter, orangener Kreis, ist weniger anspruchsvoll als das „best“ Siegel, ein ebenfalls nach oben offener Kreis in blau.

Wasser

  • Lassen Sie Ihr Baby nie unbeaufsichtigt in oder am Wasser auch nicht im Planschbecken.
  • Sollten Sie einen Teich oder ein Schwimmbad haben, versehen Sie diese mit einem mindestens 1,20 Meter hohen Zaun.
  • Lassen Sie niemals auch nur kleine Mengen an Wasser, Reinigern oder anderen Flüssigkeiten in Eimern oder anderen Behältern.

Sonne

  • Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung.
  • Wenn Sie sich im Sommer draußen aufhalten, verwenden Sie Baby-Sonnencreme und einen Hut zum Schutz für das Gesicht, und lange leichte Kleidung um einen Sonnenbrand und Überhitzung zu vermeiden.